Nr. 1/2017 (79) Jan./Febr. 2017

 7,90

Kostenloser Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Kategorien: ,

Beschreibung

Beschreibung

Vorsicht: Giftstoffe in der Kabinenluft!
Was uns Lufthansa, Swiss & Co. verheimlichen

»Es ist ein Irrglaube, dass in der Luftfahrt die höchsten Standards gelten. Denn Sicherheit hat ihren Preis und im Zeitalter von Billig-Flügen bleibt den Airlines nur wenig Spielraum, um in das erforderliche ›Mehr‹ an Sicherheit zu investieren.« Dies betont ein langjähriger deutscher Aviatikexperte und warnt seit Jahren vor vergifteter Kabinenluft über den Wolken. Trotz brandgefährlicher Zwischenfälle versuchen ihn Grosskonzerne als Querulanten oder »Verschwörungstheoretiker« zum Schweigen zu bringen.

Propaganda statt Fakten

Neuer MH17-Bericht schürt Hass gegen Russland

Dramatisch aufbereitete Videoanimationen, dubiose Gesprächsmitschnitte und zensierte Facebook-Bilder: Vor der Weltpresse präsentierte ein »Gemeinsames Untersuchungsteam« aus den Niederlanden, Belgien, Australien, Malaysia sowie der Ukraine (!) den vermeintlich neutralen Abschlussbericht zur Absturzursache von Flug MH17. Der Schuldige? Russland! Seither trommeln unsere Massenmedien noch lauter gegen Putin. Doch die präsentierten Beweise entpuppen sich bei näherem Hinsehen als heisse Luft.

Haben Chinesen Amerika entdeckt?

Neue Kontroverse um eine uralte Weltkarte

Jeder hat schon von Christoph Kolumbus, Amerigo Vespucci oder Ferdinand Magellan gehört. Lange vor den berühmten europäischen Entdeckern und Eroberern aber segelte eine chinesische Armada unter Admiral Zheng He mit Hunderten von riesigen Dschunken bereits um die halbe Welt – bis nach Afrika. Und um 1421 womöglich noch weitaus weiter – bis nach Amerika und Europa!

Der Steinbruch der Riesen

Die vergessenen Megalithen von Nanjing

Die monumentalsten je bearbeiteten Steinkolosse der Welt liegen unweit von Chinas früherer Hauptstadt Nanjing – derart gigantisch, dass sie selbst heute kaum transportiert werden könnten. In grauer Vorzeit sollten die Monster-Brocken kilometerweit vom Steinbruch entfernt zu einem monumentalen Mahnmal zusammengefügt werden – der grössten Gedenkstele der Welt, die allerdings nie vollendet wurde.

»Ich verstehe jeden, der mich für durchgeknallt hält!«

Materialisationen aus der Anderswelt?

Rotierende Holztische hoben sich wie von Geisterhand vor ihm in die Höhe. Tausende von Objekten materialisierten sich bereits vor seinen Augen. Ebenso gespenstisch anmutende Wesen. Nirgendwo sonst in der Schweiz ereignen sich derart viele paranormale Phänomene wie in Basel. »Schuld« daran ist Lucius Werthmüller (58). Seit Jahren lotst der Parapsychologe medial Begabte ans Rheinknie, um kontrollierte Experimente mit der Anderswelt abzuhalten. Mit verblüffenden Resultaten.

UFO-Relikt im Hochgebirge

Prager Höhlenforscher kurz vor dem Ziel?

Schlummert im slowakisch-polnischen Tatra-Gebirge ein uraltes Relikt aus einer anderen Welt? Seit vielen Jahren fahnden Hobbyforscher in den dortigen Höhlensystemen nach einem riesigen künstlichen Objekt aus längst vergessenen Zeiten. Die wohl heisseste Fährte verfolgt derzeit ein Geologe und IT-Projektmanager aus der tschechischen Hauptstadt Prag.

Ewiges Leben?

Das Geheimnis der Hundertjährigen

Jeder will alt werden, aber niemand will alt sein. Und doch: In einigen wenigen ländlichen Regionen unserer Welt leben manche Menschen auffällig länger, beschwingter und weitaus rüstiger als der weltweite Durchschnitt. Liegt es an ihren Genen, an ihrer gesunden Ernährung oder – wie in Ecuador – eher am regelmässigen Drogenkonsum? Gibt es eine Methusalem-Formel, die wir nicht kennen?

»Ich fühle mich von Ihnen bedrängt!«

ARD-Reporterin am Limit

Peinlicher Auftritt der zwangsfinanzierten ARD-Reporter in Augsburg: Ende Oktober 2016 äusserten sich dort namhafte NATO-Kritiker und Friedensforscher an einem öffentlichen Kongress zur Weltlage. Auch ein Kamerateam des Bayerischen Rundfunks (BR) war vor Ort – um die Veranstaltung und ihre Teilnehmer ins Lächerliche zu ziehen. Zufällig filmte ein unabhängiger Journalist die TV-Reporterin bei der Arbeit und machte sich einen Spass daraus, den Spiess umzudrehen. Lesen Sie, was der BR seinen Zuschauern in der Folge unterschlug.

Wesen, die noch niemand zu Gesicht bekam
Neue Felsbild-Rätsel im Val Camonica

Millionen von unverstandenen, in Fels gravierte Botschaften wurden von unseren Urahnen vor Jahrtausenden im norditalienischen Val Camonica verewigt. »mysteries« zeigt exklusiv bislang unbekannte Darstellungen, die dort jüngst zum Vorschein kamen.

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Nr. 1/2017 (79) Jan./Febr. 2017”

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *