Pfusch in der Psychiatrie: »Heidi«-Regisseur zu Tode gespritzt? (Heft Nr. 1/2018)

Was bislang nur vermutet werden konnte und bis heute von der Mainstream-Presse verschwiegen wird, lässt sich nun erstmals schwarz auf weiss dokumentieren: Der 1993 verstorbene Kultregisseur Franz Schnyder (»Ueli der Pächter«, »Das Gespensterhaus«, »Gilberte de Courgenay«) wurde in der Psychiatrie gegen seinen Willen zu Tode behandelt! Vertrauliche Gerichtsakten belegen das klinische Drama, das dem erfolgreichen Filmemacher das Leben kostete – und zwei Whistleblowern in der Folge erheblichen juristischen Ärger bescherte. Gegenüber »mysteries« spricht der damals involvierte Psychiatriepfleger Paul M. nun zum allerersten Mal öffentlich Klartext. Mehr dazu in unserer neuen Heftausgabe Nr. 1/2018 (Jan./Febr.) – ab sofort an vielen grossen Kiosken in Deutschland, der Schweiz und in Österreich erhältlich.

Mehr lesen